Herzlichen Glückwunsch zum 50. Geburtstag! Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sandro Möckel   

50. Geburtstag Bernd Militzer

Wir gratulieren unserem Präsidenten Bernd Militzer recht herzlich zum 50. Geburtstag!

Weiterlesen...
 
10. Weiberfasching in Gefell in ausverkauftem Rathaussaal Drucken E-Mail
Geschrieben von: Simone Zeh (Ostthüringer Zeitung)   

Zum Jubiläum feierliche "Ußßcar"-Verleihung

Ußßcar(OTZ) Von Simone Zeh Gefell. Wenn in Gefell Weiberfasching angesagt ist, gibt es für viele Damen in der Region kein Halten mehr. Eine gute Portion Ausgelassenheit, viel Lachen und vor allem gute Laune, all das bestimmte am vergangenen Freitag die Session. Und da ein Jubiläums-Weiberfasching anstand, hatte der Gefeller Faschingsclub alle Register gezogen, um den Damen einen wahrhaft unvergesslichen Abend zu bieten.

Laufstegexperte Bruce Darnell alias Mark Militzer und der betagte Johannes Heesters alias Bernd Militzer luden zur feierliche Ußßcarverleihung ein. Laudatoren aber waren Beate, Jacqueline, Romy, Ulla und die weiteren weiblichen Elferratsmitglieder. Und so durfte das Publikum das Beste vom Weiberfasching aus zehn Jahren erleben.

Die wieder auferstandenen "No Angels" sangen sich die Seele aus dem Leib. Erna und Elfriede, geehrt mit dem Nachrichten-Ußßcar, ließen an den Männern kein gutes Haar: Die Männer denken, sie können alles ein bisschen. Ein bisschen treu, ein bisschen jung und ein bisschen verheiratet sein. Die "Kließlöffel", die Ußßenhausener Originale, zeigten ihre Musizierkunst auf ihre ganz eigene Art. Als bestes ausländisches Männerballett, nominiert waren die Herren aus Unterkoskau, Schlettwein und Hirschberg, wurde letzteres geehrt. Da die Hirschberger Tänzer aber anderweitig beschäftigt waren, hatten sie eine Videobotschaft gesandt. Bei den Strippern hatte man die berühmte Ausnahme getätigt und gleich vier nominiert. Nummer vier entpuppte sich als eine Überraschung, die sich in Form von zwei gut gebauten jungen Herren den begeisterten Damen zu Klängen von Bon Jovi fast allseitig präsentierten.

Weiterlesen...
 
Musical-Tanz entfacht Emotionen Drucken E-Mail
Geschrieben von: Simone Zeh (Ostthüringer Zeitung)   

Sagenhafter Fasching am Sonnabend bei den Ußßen - Gleich dreifacher Ritterschlag

(OTZ) Von Simone Zeh Gefell. Sagenhaft, bildschön und emotional, so könnte man die Faschings-Gala am vergangenen Samstag in Gefell mit drei Worten kurz bezeichnen. Das Publikum erlebte gemäß des Mottos "Gefeller Fasching in aller Munde zum 37. bei den Schotten und den Rittern der Tafelrunde" ein richtiges Burgspektakel im so genannten Burghof, in welchen sich der Ußßenhausener Saal verwandelt hatte.

37. Ußßenhausener KarnevalZuerst aber musste der wahrhaftige König gefunden werden. Kein Schotte, Kelte oder gar Angelsachse - nein, einem kleinen Jungen namens Artus gelang es, das berühmte Schwert aus dem Stein zu ziehen.

Die Stammesfürsten zogen ein. Spielleute, Hofkapelle und Hoheit Bernd Militzer, seines Zeichens GFC-Präsident, gaben sich die Ehre.

Stadtschreiber Siegbert Frisch hatte erneut "dem Volk aufs Maul geschaut" und erzählte in der Bütt allerlei Begebenheiten des vergangenen Jahres: Eine von den Hofmanns Geschwistern hätte ja fast in Gefell entbunden. Das klappte nicht, denn man wäre zu Pfingsten in Gefell fast abgesoffen. Jetzt aber solle man auch noch Einleitungsgebühr fürs Wasser zahlen, dabei finde letzteres auch allein den Weg in die Saale. Und das Gewerbegebiet entwickle sich so langsam zum Truppenübungsplatz, zumindest werde schon mal mit Schrotflinten auf Porzellan geschossen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 11